Urlaub an der polnischen Ostsee

Die wunderschöne Ostsee erstreckt sich nicht nur an der deutschen Küste, sondern auch entlang Polens. Hansestädte, wie Stettin und Danzig, prägen die Landschaft, doch auch kleinere Orte, wie Rowy, Bad Kolberg und Pobierowo zeichnen sich mit ihren Stränden aus. Dünenlandschaften wechseln sich mit endlos weißen Sandstränden ab. Und wäre das noch nicht genug für einen Ostseeurlaub in Polen, gibt es auch noch Thermalquellen, die für Kuren und Erholungsurlaub sorgen.

Polen ist ein einzigartiges, doch noch touristisch nicht sehr beanspruchtes Land. Nach und nach entwickelt sich die Ostseeküste, sowie die Städte Danzig, Breslau, Krakau und Warschau zu Touristenzentren. Städtereisen sind besonders beliebt.

Sehenswürdigkeiten der polnischen Ostseeküste

Ausfluege an der polnischen OstseePobierowo war ein ehemaliges deutsches Fischerdorf, welches in den letzten Jahren zu einem großen Seebad herangewachsen ist. Hotels gibt es hier eins neben dem anderen. Man kann sich also aussuchen, wie man wohnen möchte. Die meisten Häuser haben einen eigenen Strand und bieten auch Sonnenschirme und Liegestühle an. Neben diesen Häusern kann man es sich jedoch auch im Hinterland bequem machen. Zwischen endloserscheinenden Feldern und weiten Wiesenlandschaften verstecken sich kleine Landhäuser, die auch nur ca. 10 Kilometer von der Küste entfernt sind.

Ein weiteres Highlight an der schönen Ostsee ist die Insel Wolin. Diese hat mehr zu bieten, als man im ersten Moment glauben kann. Viele Wanderziele und Fahrradrouten erstrecken sich über die ganze Insel. Die Bevölkerung ist lebenslustig und lädt gern einmal zu einem Gläschen Bier oder Wein ein. Die Insel Wolin ist von idyllischen Städtchen, winzigen Dörfern und ihren wundervollen Stränden geprägt. Hier kann man sich erholen und ausruhen, genau wie in den Seebädern, die sich entlang der Küste ziehen. Sie liegt an der deutsch-polnischen Grenze in der Nähe von ihrer “großen Schwester” Usedom. Deshalb gibt es hier auch nicht soviel Tourismus, wie auf der deutschen Seite. Nur wenige verirren sich hierher. Miedzyzdroje ist die Inselhauptstadt mit all ihren Bars und Restaurants. Auch hier kann es quirlig zugehen.

Polnische OstseeEtwas weiter im Hinterland von Polen befindet sich Kaschubien und die Halbinsel Hel, die auch “Land am Horizont” genannt werden. Hier gibt es Bilderbuchstrände, die nur so für Erholung und einen ausgeglichenen Urlaub sorgen. Die Landschaft und die Region ist eher unbekannt, genau wie ihr Volk, die Kaschuben. Sie waren früher einmal auf deutschem Land zu Hause, doch dann übernahm Polen alles und sie mussten nicht fliehen. Noch heute leben sie hier und bieten ihre Landschaft, die Hotels und all die Möglichkeiten, die sich hier bieten den Touristen an. Immer mehr kristallisiert sich das Volk aus den Polen heraus. Es gibt Schulen, die in der Sprache unterrichten und auch das Fernsehprogramm wird hier in kaschubisch ausgestrahlt.

Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten

Ausflüge von der Region aus werden in die beiden Hansestädte Danzig und Stettin angeboten, doch auch aufs deutsche Usedom oder zu der schönen Seenlandschaft der Masuren. Wer also Ausflüge buchen möchte, sollte sich vorher in den Hotels informieren. Die Unterkünfte sind ziemlich modern hergerichtet worden in den letzten Jahren und viele Urlauber verbringen mittlerweile an der Ostsee ihren Sommer- oder Kururlaub und genießen das milde Klima im Sommer und das raue Klima in den Wintermonaten.

Bildquelle: Pixabay.com